Emergency First Responce (EFR)

 
Unfälle passieren jeden Tag. Dazu scheint die Zivilcourage nach unten zu gehen. Viele riskieren nur einen Blick und gehen unbeirrt weiter. Das liegt aber nicht nur an dem persönlichen Egoismus oder einem Gleichgültigkeitsgefühl. Viele haben keine Erste-Hilfe-Ausbildung oder die für den Führerschein ist schon unendlich lange her. Die meisten wissen einfach nicht, wie sie handeln sollen oder fürchten etwas „falsch zu machen".
 
Dabei ist meistens der Laie als Notfallhelfer derjenige, der über das weitere Schicksal des Verunfallten entscheidet. Ausgerechnet der Tsunami in Thailand brachte plötzlich entsprechend ausgebildete Taucher in ein sehr positives Licht in den Zeitungen. Waren sie doch die ersten, die kompromisslos vor Ort halfen.
 
Gerade wir Taucher, die in der Welt an den exotischten und schönsten, oft aber auch sehr einsamen Plätzen herumgondeln, sollten alle in Erster Hilfe ausgebildet sein. Ab Rescue Diver ohnehin Pflicht, sollte dies einfach für jeden Sporttaucher zur Allgemeinbildung gehören.
 
Die Emergency First Responce Kurse vermitteln die Fähigkeiten der Notfallversorgung nach den gleichen Prinzipien, die auch medizinische Profis anwenden. Basis sind international anerkannte Richtlinien der Notfallversorgung, über die bei vielen Wiederbelebungsorganisationen Konsens erzielt wurde. Dabei sind diese Kurse nicht nur allein auf den Tauchsport ausgerichtet. Sie sollen eine umfängliche Ausbildung gewährleisten – sie reichen somit von der Behandlung mit automatischen externen Defibrillatoren bis hin zu Kleinkindern mit Erstickungsanfällen.
 
Wir bieten Emergency First Responce als Ganztags- oder Abendkurse an.
 
 
Kosten
  • p.P. 99,00€